• E-Mail Adresse

    Passwort  

DAS STADTPORTAL FÜR VEGESACK

Benefizkonzert des Rotary Clubs Bremen-Vegesack - Fr., 06.02.15

zu Gunsten von Integrationsprojekten an Schulen in Bremen-Nord

Am Freitag, 06.02.2015, kommen um 19.00 Uhr im Gustav-Heinemann-Bürgerhaus die »Misa Criolla« von Ariel Ramirez und die »Chichester Psalms« von Leonard Bernstein zur Aufführung. Der Eintrittspreis ist 12 Euro,

Vorverkaufsstellen sind: Bürgerhaus Vegesack, Buchhandlung Otto und Sohn sowie alle Nordwest-Ticket Vorverkaufsstellen.

Die Leitung haben Julio Fernández und Mikolaj Kapala. Es singen IntoNation, der Chor der Hochschule Bremen, Think!Music, der Kinderchor der Gerhard-Rohlfs-Oberschule, und Iago Ramos, Tenor. Sie werden von einem Instrumental Ensemble begleitet.

Die Misa Criolla (dt.: „Kreolische Messe“) ist eine Messe des argentinischen Komponisten Ariel Ramírez für 2 Solo-Tenöre, gemischten Chor, Schlagzeug, Klavier und traditionelle Instrumente der Andenregion wie Charangos, Bombos argentinos und Quenas.
Ramírez komponierte die Messe in den Jahren 1963 und 1964. Sie wird zusammen mit Navidad Nuestra als seine bekannteste Komposition gesehen und gilt aufgrund ihrer Bekanntheit weit über die Grenzen Südamerikas hinaus als bedeutendstes Werk argentinischer Sakralmusik.
Die Chichester Psalms sind ein dreiteiliges Chorwerk des amerikanischen Komponisten Leonard Bernstein (1918–1990) auf hebräische Psalmentexte.
Bernstein komponierte das Werk im Frühjahr 1965 in Connecticut (USA) im Auftrag von Walter Hussey, dem Dekan der Kathedrale von Chichester. Es sollte auf dem Southern Cathedrals Festival aufgeführt werden, das im jährlichen Wechsel an den Kathedralen von Chichester, Salisbury und Winchester in Südengland stattfindet.

Dafür verlost die vege.net GmbH in Kooperation mit dem Rotary Club Bremen-Vegesack 2x2 Karten!

Dafür bitte eine Mail an marketing@vege.net mit dem Betreff BENEFIZ und Kontaktdaten senden.
Teilnahmeschluss ist der 02.02.2015. Die Gewinner werden per Mail unterrichtet.


Neues Jahr, neue Musik - HELLIÖN veröffentlicht neues Album - GRATISDOWNLOAD

Am 28.12. veröffentlicht die Bremer Hard'n'Heavy-Band "Helliön" ihr neues Album "What the Fork...?" als gemafreien Gratis-Download auf hellioen.bandcamp.com.

Das Album enthält zwölf Tracks und wurde von der Band komplett selbst produziert (Proberaum in Lesum/ Homestudio in Vegesack).

HELLIÖN existiert seit 1997 und wurde damals von vier Lemwerderanern gegründet, die heute allesamt in Bremen ansässig sind (Findorff, Vegesack, Neustadt). Bassist Stöpsel spielte zudem lange Jahre bei der Lemwerderaner Crossover-Legende "Raising Hell". "What the Fork...?" stellt nach dem 2010 veröffentlichten "Divine Decadence" das zweite komplette Album der Band dar.


BUCHEMPFEHLUNG: Madame Sabotage

Das  Buchprojekt  "Madame  Sabotage"  (Initialen  MS)  ist eine  Sammlung  von  Geschichten,  Gedichten,  Gedanken und Anekdoten von Multiple-Sklerose Betroffenen.

Das  Buch  zeigt,  wie  unterschiedlich  die  Krankheit verlaufen  kann  und  wie  sie  von  den  Betroffenen wahrgenommen  wird.  Jeder  geht  mit  seiner  "Madame Sabotage" anders um und die meisten Erkrankten haben nach der Diagnose gelernt, das Leben mit anderen Augen bzw. aus einem anderen Blickwinkel zu sehen.
So  facettenreich  wie  die  Krankheit  selbst  sind  auch  die Beiträge dieses Buches. Von  lustig  über  gruselig  und  traurig  bis  hin  zu  hochmotiviert:  jeder  Beitrag  ist  etwas  ganz  Persönliches  und Besonderes.

Ein  Projekt  von  Heike  Röben,  bei  dem  ein  Teil  des Verkaufserlöses an die Nathalie-Todenhöfer-Stiftung und die DMSG gespendet wird.
Erhältlich als Taschenbuch und als E-Book.

Weitere Infos hier.


Bremen - Die 40er und 50er Jahre Geschichten aus der Kindheit

Wer erinnert sich nicht gern an die vertrauten Dinge seiner Kindheit und Jugend – das alte Schultor, das Quietschen der Straßenbahn oder den Duft von frisch gebackenem Blechkuchen ... und natürlich die Kindheits- und Jugendgeschichten, die man sich noch heute unter Freunden gern erzählt?

Lassen Sie sich von der Neuerscheinung aus dem Wartberg Verlag mitnehmen auf eine spannende Reise in das Bremen Ihrer Kindheit und Jugend in den 40er und 50er Jahren. Manchmal reicht schon ein Stichwort in einem Gespräch oder der Blick auf ein altes Foto, und längst vergangene Zeiten werden wieder lebendig. So wird es sicher manch einem Bremer gehen, wenn er das neue Buch mit Kindheitserinnerungen aus der Nachkriegzeit aufschlägt. Der Journalist Ulf Buschmann hat dazu mit Menschen gesprochen, die in den 1940er- und 1950er-Jahren in Bremen aufgewachsen sind. Sie haben ihm ihre Kindheitsgeschichten erzählt und ihm einen Blick in ihre Familienalben gestattet.
So z.B. Gisela Arckel, deren Vater Hermann Plebanski Bademeister am Schönebecker Sand war, und bei dem Generationen von Bremer Kindern das Schwimmen lernten. „Wer hier in der Weser das Schwimmen gelernt hatte, den konnten sie überall hineinwerfen,“ erzählt sie schmunzelnd.
Und Werder Bremens Präsident Klaus-Dieter Fischer erinnert sich an seine Kindheit, die er an der Stader Straße, ganz in der Nähe des Weserstadions verbrachte. Unvergessen bleibt ihm, wie ihn sein Vater mit acht Jahren zum 1. Mal mit ins Stadion nahm und er dann einige Jahre später Werder-Mitglied wurde. Mit Fußball hatte Irmgard Raschen, die im Remberiviertel aufwuchs, dagegen nichts im Sinn. Aber sie weiß genau zu berichten, dass ihre Mutter, wenn sie in der Nachkriegszeit zum Frisör ging, immer ein Handtuch und ein Brikett mitnahm. Das Handtuch diente zum Frisieren und das Brikett zum Beheizen des Geschäfts… Bilder über Bilder entstehen so im Kopf, vermischt mit Geräuschen und Gerüchen aus vergangenen Zeiten, die wir längst vergessen glaubten.
Genau so spannend wie die kurzweiligen Geschichten sind auch die historischen Fotografien, die den Band bereichern. Erinnerungen, Emotionen und späte Entdeckungen – alles ist möglich bei der Zeitreise durch die 40er und 50er Jahre in Bremen. Die Stadt, in der wir aufgewachsen sind, hat sich verändert. Doch die Erinnerung an die kleine heile Welt unserer Heimatstadt ist geblieben.

Autor:
Der Journalist Ulf Buschmann lebt und arbeitet in Bremen. Dort wurde er geboren, die Stadt verlässt er – meistens beruflich – ganz gerne, kommt aber möglichst schnell zurück. Denn ein Dorf mit Straßenbahn wie es Bremen ist, gibt es nirgendwo sonst. Im Übrigen ist unser Autor nicht nur Journalist, sondern Hanseat durch und durch. Zum Durchlüften des Gehirns zieht sich Ulf Buschmann am liebsten ans Meer zurück.

Bibliographische Angaben:
Ulf Buschmann, Bremen - Die 40er und 50er Jahre. Geschichten aus der Kindheit
80 Seiten, gebunden, zahlr. S/w-Fotos, € 11,00, ISBN 978-3-8313-2216-9 erhältlich überall dort, wo es Bücher gibt


Verholung Schulschiff Deutschland am 23.10.14

Die vege.net GmbH war mit der Crew der Barkasse Vegebüdel auf der Weser und hat das Schulschiff bis nach Blumenthal begleitet.

 



ab heute ist die neue VEGESACK APP in Eurem App Store erhältlich!

Sie ist selbstverständlich kostenlos und bietet viele interessante und nützliche Features, wie:

# Webcams
# Facebook Timeline
# Presse Feed
# Bilder
# Veranstaltungskalender
# Branchenbuch
# Wetterinformationen
# Verkehrsinformationen
# An/Abfahtrszeiten Vegesacker Bahnhof im LIVE STREAM

uvm.

Also: downloaden und immer auf dem aktuellen Stand sein!

Viel Spaß damit!


Vegesack braucht Greeter – zeig Gästen Deine Stadt.

Du kennst Deinen Stadtteil und möchtest Gäste an Deinem Wissen teilhaben lassen.

Greeter sind ausschließlich ehrenamtlich tätig und bereiten all Ihren Besuchern einen freundlichen Empfang. Wichtig ist der Kontakt von Mensch zu Mensch und deshalb führen Greeter maximal eine Gruppe bis zu 6 Personen.

Der Spaziergang mit einem Greeter ist für den Gast immer kostenlos und sollte nicht länger als 2 Stunden dauern.Du hast Interesse am weiteren Aufbau der Bremer Greeter-Initiative?

Du möchtest der erste Greeter in Deinem Stadtteil sein? Du hast noch einige Fragen?

Dann melde Dich einfach bei mir und wir vereinbaren ein erstes Treffen.Auf  Deine Nachricht freut sich:

Lutz Röber
Holthorster Weg 18
28717 Bremen
ltzrbr@gmail.com | info@bremengreeters.de
Tel.: 0421 – 6 36 08 24 (AB, ich rufe gerne zurück)


VEGESACK TANZT [zu] HAPPY

)

Weitere Videos zu, in und über Vegesack HIER!




  • Alle Infos über Radtouren im Bremer Norden.
    Termine, Touren uvm

    .. finden! Ob Ferienwohnungen, Apartments oder Gästezimmer!

  • blumenthal.de in neuer Optik. Seit dem 03.04. gibt es hier alle aktuellen Infos über Blumenthal.

    beobachten Sie hier live den Weserverkehr

  • seit dem 07.08.13 ist das neueste Portal der vege.net GmbH online. Alle Infos über Burglesum hier!

    anbieten & suchen & finden in Ihrer Region


Aktuelle Nachrichten


Bremen-Vegesack: Feuer in Pizzeria in der Reeder-Bischoff-Straße
kreiszeitung.de
Bremen - Schreck in einer Pizzeria in Vegesack. Dort brannte es am Dienstagabend in einem Schornstein einer Rauchgasreinigungsanlage des Pizzaofens. Mitarbeiter und Gäste konnten das Restaurant rechtzeitig verlassen. Aus bislang ungeklärter ...
Schornstein des Pizzaofens brannte: Feuer in Bremer Pizzeria - Gäste und ...NonstopNews - Nachrichtendienst

Alle 4 Artikel »

kreiszeitung.de

Nach Raubüberfall in Vegesack: Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto
kreiszeitung.de
Bremen - Am 14. Januar hat ein bislang noch unbekannter Täter eine Tankstelle in Bremen-Vegesack überfallen. Er flüchtete zu Fuß mit Bargeld. Die Polizei fahndet nun mit einem Foto nach dem Unbekannten. Wie die Polizei mitteilte, betrat der maskierte ...
Wer kennt diesen Mann? Tankstellen-Räuber auf der FluchtBILD
POL-HB: Nr.: 0055–Polizei fahndet mit Foto nach Tankstellenräuber–Blogspan.net Presse (Pressemitteilung) (Blog)

Alle 4 Artikel »

Radio Bremen Online

Schulschiff "Deutschland" zurück in Vegesack
Radio Bremen Online
Mehrmals hatte sich die Rückkehr verzögert, jetzt ist der Großsegler "Schulschiff Deutschland" zurück an seinem Liegeplatz in Bremen-Vegesack. Für rund eine Million Euro wurde das fast 90 Jahre alte Schiff in Bremerhaven überholt und repariert.
"Schulschiff Deutschland" endlich auf dem HeimwegWESER-KURIER online
Denkmäler: Rückkehr des „Schulschiff Deutschland“ verzögert sich erneutFOCUS Online

Alle 7 Artikel »

Der Seemannschor-Vegesack hat ein tolles Jahr hinter sich
WESER-KURIER online
Es war ein aufregendes Jahr 2014 mit dem Seemannschor-Vegesack, mit über 60 Auftritten in ganz Deutschland. Die Fahrten nach Halle war ein Erlebnis, die Unterbrechung in Magdeburg im Kurhaus ein sehr schöner Auftritt. Außerdem gab es etliche ...


WESER-KURIER online

Ein Tarif für ganz Bremen
WESER-KURIER online
„Eine Stadt, ein Tarif“ heißt es im neuen Jahr bei der Bremer Straßenbahn AG. Wer künftig mit der Regio-S-Bahn von Bremen-Nord in die Stadt oder umgekehrt fährt, muss nichts mehr dazu zahlen. Der Fahrpreis erhöht sich jedoch um durchschnittlich drei ...


WESER-KURIER online

Schnelles Internet für Schwanewede
WESER-KURIER online
„Das ist nicht überall in Schwanewede gegeben“, räumt EWE-Kommunalbetreuer Andreas Roshop ein. Mit dem Wunsch des Landkreises und der einzelnen Gemeinden hat sich die EWE somit in den vergangenen zehn Jahren auf den Breitband-Ausbau in ...


Auto kollidiert auf L149 mit Schulbus
kreiszeitung.de
Der 58 Jahre alte Busfahrer war aus Richtung Schwanewede in Richtung Osterholz-Scharmbeck unterwegs. Als er an der rot anzeigenden Ampel an der Kreuzung Langenberg (L149)/Hauptstraße (K1) wartete, rutschte der junge Mann, der aus Richtung ...


Bremen-Vegesack: Feuer in Pizzeria in der Reeder-Bischoff-Straße
kreiszeitung.de
Bremen - Schreck in einer Pizzeria in Vegesack. Dort brannte es am Dienstagabend in einem Schornstein einer Rauchgasreinigungsanlage des Pizzaofens. Mitarbeiter und Gäste konnten das Restaurant rechtzeitig verlassen. Aus bislang ungeklärter ...
Schornstein des Pizzaofens brannte: Feuer in Bremer Pizzeria - Gäste und ...NonstopNews - Nachrichtendienst

Alle 4 Artikel »

Kinderkino in Schwanewede
WESER-KURIER online
Das kommunale Kinderkino (Kiki) ist im Februar auf Tour in der Gemeinde Schwanewede. An vier Terminen zeigen die Filmvorführer in mehreren Jugendtreffs den Film „Blöde Mütze“ von Johannes Schmid. Er erzählt die Geschichte von Martin, der mit seinen ...


Nordwest-Zeitung

Lemwerder kämpft als Meister um Erstliga-Aufstieg
Nordwest-Zeitung
Lemwerder Am Ende ist es zwar richtig eng geworden – doch das ist Makulatur: Die Faustballerinnen des Lemwerder TV sind Meister der 2. Bundesliga Nord. Die Mannschaft des Trainerduos Patrick/Bartelt Arthur Dick sicherte sich damit in der Hallensaison ...


 

WERBEPARTNER


vege.net GmbH Kontakt | AGBs | Impressum